MSC Klein-Krotzenburg wählte seinen neuen Vorstand

 
Am Sonntag, den 16.02.2020 lud der Motorsportclub Klein-Krotzenburg ins Clubheim am Fasanengarten zur satzungsmäßigen Jahreshauptversammlung ein. Der 1. Vorsitzende Jürgen Gehre eröffnete die Versammlung und begrüßte die Mitglieder und Gäste, insbesondere Herrn Armin Bolz vom Deutschen Motorsportverband sowie das Ehrenmitglied Hans Perschner, als einziges noch lebendes Gründungsmitglied im Alter von 93 Jahren. Zum Gedenken der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder erhoben sich die Anwesenden zu einer Schweigeminute. Nach der Genehmigung der Tagesordnung durch die Versammlungsteilnehmer eröffnete Jürgen Gehre seine Berichterstattung mit einem Rückblick auf ein sehr lebhaftes, innovativen und erfolgreichen Vereinsjahr 2019, verbunden mit einem leidenschaftlichen Appell an die Mitglieder, auch in diesem Jahr aktiv das Vereinsgeschehen mitzugestalten und endete mit einem Ausblick auf die 2020 anstehenden Veranstaltungen. Es folgten die Berichte des 2. Vorsitzenden, des Jugendwartes und des Sportleiters. Im Anschluss folgte der Kassenbericht der Schatzmeisterin Christine Schüssler. Der anwesende Kassenrevisor Hellmuth Pleier lobte die akribische und tadellose Kassenführung und beantragte die Entlastung des gesamten Vorstandes, welche einstimmig von der Versammlung erteilt wurde. Für die Neuwahl des 1. Vereinsvorsitzenden fungierte Hellmuth Pleier als Versammlungsleiter. Jürgen Gehre wurde erneut für dieses Amt vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt. Als 2. Vorsitzender wurde Christian Schüssler bestätigt, ebenso Christine Schüssler als Schatzmeisterin. Als 1. Schriftführer wurde Thomas Bergmann und als 2. Schriftführer Marcel Sturm bestätigt. In der Funktion als Jugendwart und 1.Jugendtrainerin wurde Eva Schüssler einstimmig gewählt. Als 2. Jugendtrainer Max Schüssler und als 3. Jugendtrainer Daniel Meinzinger. In der Position des 1. Pressewartes wurde Carmen Lausch wiedergewählt und erhielt Verstärkung durch Janis Süssmann als 2. Pressewart. Im Wirtschaftsausschuss wurden Martin Modrack und Michael Lehmann bestätigt und Frank Pappert mit Tochter Leonie Pappert für Bernd Lausch reingewählt, der das Amt niedergelegt hatte. Der neue Vorstand des MSC Klein-Krotzenburg setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Jürgen Gehre, 2. Vorsitzender Christian Schüßler, Schatzmeisterin Christine Schüssler, 1. Schriftführer Thomas Bergmann, 2. Schriftführer Marcel Sturm, Sportleiter Fabian Müller, Jugendwart und 1. Jugendtrainer Eva Schüssler,  2. Jugendtrainer Max Schüssler, 3. Jugendtrainer Daniel Meinzinger, Wirtschaftsausschuss: Michael Lehmann, Martin Modrack, Frank Pappert, Leonie Pappert,  1. Pressewart Carmen Lausch, 2. Pressewart Janis Süssmann, Beisitzer: Guido Faber, Wanja Möller und Ralf Süßmann, Kassenrevisoren: Steffen Hoenig und Heike Herwig. Im Anschluss an die Wahlen standen die Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung, die vom Vereinsvorsitzenden Jürgen Gehre durchgeführt wurden. Für 10 Jahre Vereinstreue wurde Sandy Schickling-Fuchs geehrt. Auf bereits 40 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten Thomas Rohé, Heike Herwig und Harald Hielscher zurückblicken. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Udo Lohr geehrt.  

Saisonauftakt beim MSC: Motorrad Zehnkampf am Fasanengarten

 
Am 11.01.2020 läutete der MSC Klein-Krotzenburg bei strahlendem Sonnenschein mit der 35. Auflage des Enduro Frühstartes die Motorradsaison ein. 75 Teilnehmer aus nah und fern, darunter viele Enduro-Spezialisten nahmen an diesem modernen Zehnkampf für Gelände-Sportler teil und stellten ihr Können unter Beweis. Unter der Gesamtleitung von Fabian Müller hatten die in acht Alters- und Wertungsklassen eingeteilten Teilnehmer zehn verschiedene Aufgaben zu bewältigen, unter anderem der „Le Mans Start“, die  Beschleunigungs- und Bremsprüfung, Verfolgungsfahrten, Trial Sektionen, Geschicklichkeitsturnier, Parallelslalom, Cross-Strecke u.v.m. Jede Aufgabe war eine Herausforderung für sich, die Allen ein hohes Maß an Maschinenbeherrschung abverlangte. Die Teilnehmer nahmen es sportlich und gaben ihr Bestes und hatten eine Menge Spaß dabei - vom jüngsten Teilnehmer mit 10 Jahren bis hin zum ältesten Fahrer mit 83 Jahren. Dabei sein war alles. Am Ende dieses kräftezehrenden Wettbewerbs winkten bei der Siegerehrung den jeweils erfolgreichsten Teilnehmern jeder Altersklasse attraktive Pokale. Sieger der Klasse 1 (Fahrer bis 12 Jahre) war Colin Müller, gefolgt von Paul Staudigel auf Platz 2 und Felix Herzlieb auf Platz 3.  In der Klasse 2 (Fahrer von 13-17 Jahren) setzte sich Marvin Lausch vom MSC Klein-Krotzenburg durch, gefolgt von Michel Morawetz auf Platz 2 und Tanja Schlosser auf Platz 3. In der Klasse 3 (Fahrer von 18-25 Jahren) gewann Felix Bopp, gefolgt von Max Becker auf Platz 2 und Max Schüssler auf Platz 3. In der Klasse 4 (Fahrer von 26-36 Jahren) siegte David Körner, gefolgt von Marc Geyer auf Platz 2 und Eric Latza auf Platz 3. In der Klasse 5 (Fahrer von 37-48 Jahren) setzte sich Jörg Bopp an die Spitze, gefolgt von Roland Müller auf Platz 2 und Timo Jungmann auf Platz 3. In der Klasse 6 (Fahrer von 49-59 Jahren) gewann Peter Vaas gefolgt von Uwe Hillerich auf Platz 2 und Klaus Neid auf Platz 3. In der Klasse 7 (Fahrer ab 60 Jahre) siegte Wolfgang Büttner, gefolgt von Winfried Lepple (unserem ältesten Teilnehmer mit 83 Jahren) auf Platz 2. In der Klasse der Gespanne nahm dieses Jahr das Gespann-Team Bernd Klein / Stefan Fachinger teil und sicherte sich damit den Siegerpokal. In der Mannschaftswertung siegte die Mannschaft „Ice Racing is Hot“ (/Felix Bopp, Jörg Bopp, Marc Geyer, Marcel Straschek) vor der Mannschaft „MSC Klein-Krotzenburg“ (Eva Schüssler, Max, Schüssler, Christian Schüssler, Max Becker, Noris Nikolakis). Zu guter Letzt  wurde aus allen Klassen-Siegern der Gesamtsieger ermittelt. Dieses Jahr erkämpfte sich Jörg Bopp den Wanderpokal, den es nächstes Jahr wieder zu verteidigen gilt. Einen Sonderpokal als ältester Teilnehmer erhielt Winfried Lepple (83 Jahre) und als jüngster Teilnehmer Simon Asbach (10 Jahre). Tanja Schlosser räumte sowohl den Sonderpokal für die beste Dame als auch für die weiteste Anreise (über 360 km) ab. Der 1. Vorsitzende Jürgen Gehre dankte den zahlreichen  Helfern für die ausgezeichnete Arbeit sowie den Teilnehmern für ihre Disziplin während der Veranstaltung und wünschte allen ein erfolgreiches Motorsportjahr 2020.

 

<< Bilder Enduro Frühstart 2020 >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Klein-Krotzenburg